Die Grünen im Rat: Europäisch solidarisch dem Virus trotzen

Die Grünen im Rat äußern sich zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai und zum diesjährigen Europatag am 9. Mai:

Monika Kleinschnitger (Co-Vorsitzende der Fraktion): „Das Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur und des Krieges anlässlich der 75. Wiederkehr des Tages der Befreiung mahnt uns, entschieden für den Frieden einzutreten, für europäische und globale Zusammenarbeit und die Bekämpfung nationalistischen und rassistischen Gedankenguts. Auch die Coronakrise birgt die Gefahr, in nationalistische Denkmuster zurückzufallen. Umso wichtiger sind Zeichen der Solidarität wie die Aufnahme von elsässischen Patienten im Klinikum der Stadt Ludwigshafen.“

Hans-Uwe Daumann (Co-Vorsitzender): „Wir leben in Ausflugsnähe zur französischen Grenze und es steht uns gut an, im Jahr 75 nach Kriegsende und nach den coronabedingten Grenzschließungen für die Freundschaft mit Frankreich und unseren anderen europäischen Nachbarn einzustehen. Das Virus des Nationalismus ist langfristig die größte Gefahr für den Frieden und das Wohlergehen der Menschen in Europa. Deshalb gilt auch in unserer Stadt: Lasst uns europäisch solidarisch dem Virus trotzen und die Gefahr des Rückfalls in Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit gemeinsam bekämpfen.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel