Gisela Witt

Der Hemshof braucht ein Quartiersbüro

Gisela Witt: Der Hemshof braucht ein Quartiersbüro

Auf den angekündigten Stadtratsantrag von „Forum und Piraten“ antwortet Gisela Witt, grünes Stadtratsmitglied und Vorsitzende der grünen Fraktion im Ortsbeirat der Nördlichen Innenstadt: „Die Probleme im Hemshof müssen nicht diskutiert, sondern beherzt angepackt werden. Vorschläge gibt es genug, gerade auch aus dem Ortsbeirat. Es kommt darauf an, neue Wege zu gehen. Die alten sind ausgetreten.“ Nach Ansicht der Grünen reicht es nicht, immer wieder die Vermüllung und das Verkehrschaos anzusprechen. Die Probleme liegen tiefer: Die Nahversorgungssituation ist unbefriedigend, die ÖPNV-Anbindung, die Wegeführung für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen unzureichend. Gisela Witt: „Problematisch an der Bevölkerungsstruktur ist nur, dass viel übereinander und wenig miteinander geredet wird. Das ist ein wesentlicher Grund, warum wir seit Jahren ein Quartiersbüro für den Hemshof fordern. Die verschiedenen Gruppen müssen ihre gemeinsamen Interessen entdecken. Die überwiegende Mehrheit will in einem sauberen, freundlichen Stadtteil leben, in dem niemand auf der Straße Angst haben muss.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel