Der Parkhausplan ist das Symptom, die Zerstörung des Berliner Platzes die Krankheit

29.3.2019 Die Grünen im Rat

Der Parkhausplan ist das Symptom, die Zerstörung des Berliner Platzes die Krankheit

Die Grünen im Rat unterstützen die breite Bürgerbewegung, die sich für den Erhalt des Platanenhains, gegen das geplante Parkhaus und den Hochhausplan auf dem Berliner Platz einsetzt. „Der Parkhausplan auf dem Platanenhain ist ein weiteres Symptom, die Zerstörung des Berliner Platzes die Krankheit. Der Widerstand gegen die destruktiven Pläne am Berliner Platz eint viele Ludwigshafenerinnen und Ludwigshafener. Dass die Gegenstimmen in den Koalitionsparteien gedeckelt werden, täuscht nicht über den wachsenden Unmut hinweg,“ so Fraktionsvorsitzender Hans-Uwe Daumann. „Rund um den Berliner Platz wohnen und arbeiten viele Menschen. Der Hochhausplan und die Idee des Parkhauses an Stelle des Platanenhains drohen alle Chancen zu zerstören, die Aufenthaltsqualität am Berliner Platz dauerhaft zu verbessern und ein lebenswertes urbanes Umfeld zu schaffen. Und ganz nebenbei werden Werte vernichtet: Die Menschen im Mosch-Hochhaus und die künftigen Nutzer des Sparkassengebäudes tragen den Schaden davon, falls auf dem Platanenhain ein Parkhausgebäude entstehen sollte,“ kommentiert die innenstadtpolitische Sprecherin der Fraktion, Monika Kleinschnitger. Die grüne Stadtratsfraktion fordert weiter eine städtebauliche Gesamtplanung für das Quartier um den Berliner Platz. „Der Hauptplatz der Stadt darf nicht dem Investorenwillen preisgegeben werden. Es ist die Pflicht der Stadt und der stadträtlichen Gremien, Baurecht zum Wohle der Stadt zu gestalten und damit sinnvolle Bauformen zu ermöglichen. Umgekehrt hat der Eigentümer eines Innenstadtgrundstücks kein Anrecht darauf, dass das Baurecht nach seinem wirtschaftlichen Gewinnstreben hingebogen wird,“ ergänzt Daumann.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel