Gisela Witt

Kriegsflüchtlinge brauchen Unterstützung

Seit dem 13. März wurde ich Gastgeberin für mehrere Familien aus der Ukraine. Ich war beim „Café Ukraine“ in der Ludwig-Wolker-Freizeitstätte in Kontakt mit Kriegsflüchtlingen gekommen. Was sie im Krieg und auf der Flucht erlitten haben, ist erschütternd. Seitdem bin ich, wann immer ich Zeit habe, unterwegs als Wohnungsvermittlerin, Bahnhofshelferin, Unterstützung bei Behördengängen, Möbeltransporteurin und Vieles mehr. Putins Krieg in der Ukraine ist uns ganz nah. Auch die Chemiestadt Ludwigshafen hat lange von russischem Öl und Gas profitiert. Energie war billig, die wahren Kosten werden jetzt deutlich. In dieser auch für uns unsicheren Zeit tut es gut, Solidarität zu zeigen. Die Spenden- und Hilfsbereitschaft der Ludwigshafener*innen ist groß. Unterstützung und Hilfe wird weiterhin benötigt. Wir sagen herzlich danke dafür.

Gisela Witt
Die Grünen im Rat

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel