E-Scooter mit Radverkehr kombinieren

Die Grünen im Rat 24.4.2019

E-Scooter mit Radverkehr kombinieren

Die Grünen im Rat begrüßen grundsätzlich die geplante bundesweite Zulassung von elektrisch verstärkten Tretrollern, sogenannten „E-Scootern“.

„Zweiradverkehr und Elektromobilität werden zunehmend von Vielfalt geprägt. Für jeden Bedarf, jede Entfernung und unterschiedliche körperliche Voraussetzungen werden immer neue Fahrzeugtypen entwickelt. Wir versprechen uns davon weitere gute Alternativen zum Autoverkehr. Für kurze innerstädtische Strecken und für die Mitnahme in Bussen und Bahnen sind elektrifizierte Tretroller, sogenannte zweirädrige E-Scooter gut geeignet. Auch die Einführung von Leihsystemen für E-Scooter halten wir für sinnvoll,“ begründet Fraktionsvorsitzender Hans-Uwe Daumann die Haltung der Fraktion.

Heike Heß, verkehrspolitische Sprecherin der Grünen im Rat, fügt hinzu: „Daraus kann sich viel Positives entwickeln, sofern wir sicher sein können, dass Gehwege nicht genutzt werden dürfen. Die Sicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger auf Ludwigshafens Fußwegen geht vor. Auch E-Scooter schwächerer Bauart sollten daher generell auf Radwegen oder Fahrbahnen unterwegs sein.“ Die Grünen im Rat hoffen darauf, dass die Straßenverkehrsordnung das Befahren der Gehwege auch künftig ausschließt. Beim Ausbau des Radwegesystems in Ludwigshafen muss die Mitbenutzung durch E-Scooter-Fahrerinnen und -fahrer berücksichtigt werden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel