Grüne: Bedauern über Austritt von Georg Vassiliadis

Der grüne Kreisvorstand und die Vorstände der grünen Stadtratsfraktion und der grünen Ortsbeiratsfraktion in der Nördlichen Innenstadt bedauern den Austritt von Georg Vassiliadis. Vassiliadis hat vor einigen Tagen seinen Parteiaustritt erklärt und aktuell auch seinen Austritt aus den grünen Fraktionen im Stadtrat und im Ortsbeirat. Die Austritte haben sich abgezeichnet, nachdem etliche Versuche von Vorstands- und Fraktionsmitgliedern, eine neue Grundlage für die Zusammenarbeit zu finden, in den vergangenen Monaten erfolglos waren. Bevor und nachdem Georg Vassiliadis im Spätjahr 2020 darauf bestand, bei der Ortsvorsteherwahl in der Nördlichen Innenstadt gegen die regulär durch die Mitglieder gewählte grüne Kandidatin anzutreten, haben ihn Vertreter*innen von Partei und Fraktion wiederholt darauf aufmerksam gemacht, welchen Schaden er damit verursacht. Lösungsvorschläge hat er abgeblockt, zuletzt war er nicht mehr erreichbar. Als Georg Vassiliadis 2018 von der SPD zu den Grünen übertrat, hat er sein Stadtratsmandat mitgenommen. Das hat die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat damals nicht verändert. Heute sieht das anders aus. Die angekündigte Mitnahme seiner Mandate im Stadtrat und im Ortsbeirat verfälscht den Willen der Wähler*innen. Wir fordern Herrn Vassiliadis daher auf, beide Mandate zurückzugeben.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel