ÖPNV: Pflichtaufgabe für Stadt und Region

Manche mögen sich wundern, dass der Landesgesetzgeber in Rheinland-Pfalz den öffentlichen Nahverkehr gerade erst zur Pflichtaufgabe erklärt hat: „Freiwillig“ im Sinne von verzichtbar ist das Engagement unserer Stadt beim Ausbau und beim Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs nie gewesen. Im Sinne von Klimaschutz und Mobilitätswende sind Bahnen und Busse wichtiger denn je! Die Coronapandemie ist eine harte Bewährungsprobe für den ÖPNV, und die neuen Fahrzeuge, die wir brauchen, werden nicht nur emissionsärmer, bequemer, attraktiver und sauberer sein, sondern auch härtere Hygienestandards berücksichtigen müssen. Nicht nur Ludwigshafen, auch unsere Nachbarkommunen müssen gemeinsam in ein erweitertes Netz mit neuen Strecken und guter Taktung investieren, damit wir bald ein Stück von Stau, Staub, Lärm und Abgasen befreit werden. Für ein gutes Leben in der Stadt sind ÖPNV und Klimaschutz schon lange Pflicht!

Ihr Hans-Uwe Daumann

1 Kommentar

  1. Eleonore J.Wilhelm

    Deinem Artikel kann ich nur zustimmen. Außerdem – im Hemshof alle Straßen zu Einbahnstraßen
    machen. Ein wenig sicherer für den Radfahrer*in. Autos runter von dem Bürgersteigen – Parken
    nur auf einer Straßenseite. Fussgänger*innen, Rollstuhlfahrer*innen, Rolllatorbediener*innen
    sollen sicher und unbehelligt den Bürgersteig benutzen können – u.a. auch an den Straßenecken.
    Mehr FalschparckKontrollen, auch am Wochenende – Höhere Gebühren verlangen und eventuell 1 -2
    -zukünftig- Parkhäuser bauen – zum Autobesitz gehört auch der Unterhalt des Parkplatzes –

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel