Gisela Witt: Erst mit der Schule sprechen!

Die Grünen im Rat begrüßen das Einlenken der TWL, die vor dem Verkauf des Gräfenau-Wasserturms mit den Ortsbeiratsfraktionen über mögliche neue Nutzungen des historischen Turms reden wollen. Gisela Witt, grünes Ortsbeirats- und Stadtratsmitglied aus dem Hemshof, nimmt zu den Verkaufsplänen Stellung: „Eine kulturelle Nachnutzung fänden wir gut, aber zuerst muss abgeklärt werden, was mit den Bedürfnissen der Gräfenauschule vereinbar ist. Der Wasserturm befindet sich inmitten des Schulhofs, ohne zusätzliches Grundstück, ohne eigene Zufahrt. Die Gräfenauschule platzt aus allen Nähten. Als Erstes sollte besprochen werden, ob eine schulische Nutzung des Wasserturms in Frage kommt.“ Die grünen Fraktionen im Ortsbeirat und im Stadtrat erhoffen sich von den TWL Aufschluss darüber, welcher baulicher Aufwand bei einer schulischen oder kulturellen Nutzung des Turms zu erwarten ist.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen