Grüne wollen Aussprache über Green City Tarife und barrierefreie Straßenbahnen

09.01.2019 Die Grünen im Rat

Grüne wollen Aussprache über Green City Tarife und barrierefreie Straßenbahnen

Die Grünen im Rat bemängeln mangelnde Mitspracherechte des Ludwigshafener Stadtrats bei wichtigen Themen des öffentlichen Nahverkehrs und beantragen für die nächste Sitzung des Bau- und Grundstücksausschusses am 28. Januar Berichte der Verwaltung und Diskussion der zum Jahresbeginn eingeführten Green City Tarife und der Barrierefreiheit der bestellten neuen Straßenbahnfahrzeuge.

„Die deutliche Kritik von Behinderten- und Seniorenvertretungen an mangelnder Barrierefreiheit der vorgesehenen neuen Straßenbahnfahrzeuge der RNV ist ein ernstzunehmendes Problem. Wir wollen wissen, wie die RNV und die Stadt Ludwigshafen als RNV-Gesellschafter das wichtige Thema Barrierefreiheit voranbringen wollen. Mit der Festlegung auf neue Fahrzeuge werden auf Jahrzehnte hinaus Fakten geschaffen,“ begründet Fraktionsvorsitzender Hans-Uwe Daumann den Antrag. „Die vergünstigten Green City Tarife, die seit Anfang Januar in der Großwabe Mannheim-Ludwigshafen gelten, begrüßen wir grundsätzlich. Uns fehlen allerdings in Ludwigshafen die Jobticket-Erleichterungen, die in Mannheim gelten. Außerdem wollen wir wissen, warum soziale Aspekte bei der neuen Tarifgestaltung wenig Berücksichtigung fanden. Und uns interessiert das Thema Nachhaltigkeit: Gibt es schon Pläne für die Zeit nach 2020, wenn Mannheim nach jetziger Kenntnis keine Modellstadt mehr sein wird? Wie und wann werden die zwei Jahre der Modellphase ausgewertet?“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel